druckkopf

Home


Login
Suchen

Osteopathie in der Welt
Vor über 120 Jahren hat der Amerikaner Andrew Taylor Still die Prinzipien der Osteopathie aufgestellt. Seither haben sich Techniken und Ansätze permanent weiterentwickelt und auf der ganzen Welt verbreitet. In den USA ist die Ausübung in allen 50 Bundesstaaten geregelt und kann an Osteopathie-Colleges studiert werden. Osteopathische Ärzte benötigen eine staatliche Lizenz für ihre Arbeit. Auch in Kanada regeln die einzelnen Provinzen, wie Osteopathen praktizieren können. Neuseeland, Australien und Großbritannien haben ebenfalls Gesetze für die Osteopathie verabschiedet. Angelsächsisch geprägte Länder spielen bei der Anerkennung und Verbreitung osteopathischer Behandlungen eine Vorreiterrolle. Doch auch zahlreiche weitere Länder regeln den Beruf des Osteopathen durch eigene Gesetze und Vorschriften. Dazu gehören in Eurpoa beispielsweise Finnland, Frankreich und die Schweiz.